Bastelstunde: Christmas Wrapping

Dienstag, 16. Dezember 2014 | 4 Kommentare

Hallo ihr Lieben,
Weihnachten rückt immer näher und ich habe zum Glück schon seit ein paar Tagen alle Geschenke zusammen. 
Aber eines fehlte noch: das Einpacken! Da die nächsten Tage nochmal ziemlich stressig werden, habe ich schonmal rechtzeitig vorgesorgt. Nachdem ich schon wochenlang auf Pinterest die schönsten Ideen heraussuchte und zusammen stellte, konnte ich endlich meiner Kreativität und meinen Bildern  im Kopf freie Fahrt gewährleisten. Die letzten Dekomaterialien - nein ich habe nicht genug... wurden gestern noch schnell gekauft und zieren jetzt meine Weihnachtsgeschenke! Irgendwie habe ich es aber doch noch nicht geschafft, alles einzupacken und zu verschönern, deswegen werde ich die nächsten Tage nochmal ran müssen (dürfen). Heute möchte ich euch allerdings meine Geschenke zeigen, meine Tipps und Tricks verraten und vielleicht eine kleine Inspiration für euch sein.


Habt ihr schon alle Geschenke zusammen und überlegt ihr auch genau, wie eure Geschenke aussehen sollen?

Washitape
Irgendwas ohne Washitape zu verpacken ist für mich mittlerweile unvorstellbar. Ich habe zwar noch nie gezählt, aber an die 30 Rollen habe ich bestimmt. Aber wie das immer so ist nutzt man natürlich jedes Mal die Gleichen. Mein liebstes Washitape ist das "with love" von Depot. Passt nun mal überall und zu jeder Gelegenheit. Aber auch gepunktetes oder dem Anlass angemessenes Washitape (wie in diesem Fall "merry christmas") sind perfekt. Am besten schaut ihr aber, dass es farblich zu euren Geschenken passt, denn sonst kann es - meiner Meinung nach - ziemlich schnell unschön und kindisch aussehen. Weniger ist manchmal mehr!

Stempel
In diesem Fall habe ich nicht auf die Geschenke gestempelt, was sicherlich auch eine sehr gute Möglichkeit ist, sondern einfach die Geschenkanhänger genutzt. Ich habe letztens weiße Stempelfarbe entdeckt, was eine tolle Abwechslung zu den normalen schwarzen oder blauen Kissen ist. Deswegen durfte sie auch gleich zum Einsatz kommen. Was mir erst in Nachhinein eingefallen ist, dass man auch wunderbar die Namen auf die Geschenke stempeln kann - kommt dann bei der nächsten Einpackfuhre - dann spart man sich manchmal störende Geschenkanhänger und ewiges Gesuche der Beschenkten unter dem Weihnachtsbaum.

Tesaroller
Meine Allzweckwaffe und mein Lieblingshilfsmittel ist ein Tesaroller. Sieht auf wie ein Tip-Exroller und funktioniert auch nach dem gleichen Prinzip - nur das eben doppelseitiges Klebeband abgerollt wird. Sehr praktisch um Dinge unsichtbar zu befestigen - die nicht von selbst kleben - und das gezwirbelte Tesa zu umgehen. 

Sticker
Sticker sind immer gut und vor allem, wenn es so niedliche gibt. Sowohl die schwarzen Sterne - auf denen man auch wunderbar mit einem Kreidestift schreiben kann - als auch die "mit Liebe verpackt"-Sticker haben es mir angetane. Ich konnte einfach nicht dran vorbei gehen und sie machen sich doch prächtig auf den Geschenken... 

Anhänger
Anhänger sind manchmal praktisch, manchmal eher nicht. Die meisten verwenden sie, um die Namen drauf zu schreiben, ich hänge sie allerdings meisten gar nicht ans Geschenk, sondern klebe sie komplett drauf und verschönere sie nur mit Stempeln und Schleifchen.

Papier
Das alleraller wichtigste beim Geschenke einpacken ist definitiv das Geschenkpapier. Ich habe schon so grässliches Papier in der Hand gehabt - ganz abgesehen vom Muster, die sind ja meistens auch gewöhnungsbedürftig. Das Papier muss stabil sein und darf nicht durchsichtig sein, wozu verpacke ich mein Geschenk dann überhaupt noch?! Gebt lieber ein paar Cent mehr aus und habt vernünftiges Papier, das nicht sofort an allen Ecken reißt und zerknittert. Ich nutze sehr gerne Packpapier, gibt es mittlerweile eigentlich überall zu bekomme und auch in jeglichen Farben. Bei Ikea zum Beispiel beidseitig in Rot-Braun. Denn einen weiteren Vorteil gibt es bei beidseitig bedruckten Papieren: man kann sie einfach umfallen und hat gleich einen kleinen Hingucker beim Geschenk bzw. eine tolle Deko ohne viel Aufwand.


Rezept: Pilzrisotto

Mittwoch, 10. Dezember 2014 | 3 Kommentare


Outfit #1 Dezember

Dienstag, 2. Dezember 2014 | 8 Kommentare

Schuhe - Vagabond // Hose - Primark // Jacke - Cubus // Cardigan - Zara // T-Shirt - Monki // Schal - Subdued
___________________
Fotos: Marisa
Location: Planten un Blomen 

Ernsting´s Family Fashion Lunch

Mittwoch, 26. November 2014 | 1 I KOMMENTARE

Hallo ihr Lieben,
letzte Woche war ich mit Neele von "Royalcoeur" und Riccardo von "The Fabulous Life of Ricci" auf einem Fashion Lunch von Ernsting´s Family. Stattgefunden hat das ganze in den Tanzenden Türmen auf der Reeperbahn und zwar im 23. (!) Stock. Wir hatten einen unglaublichen Ausblick (wie ihr unten auf den Bilder wahrscheinlich erkennen könnt) und perfektes Wetter. Die Sonne schien wunderbar durch das komplett verglaste Obergeschoss auf unsere lecker gefüllte Teller. Normalerweise veranstaltet Ernsting´s Family immer eine fabelhafte Fashionshow, diesmal haben sie sich jedoch etwas komplett Neues einfallen lassen, was mir wirklich gut gefallen hat!
Denn der ganze Nachmittag bestand aus einem Vier-Gänge-Menü mit zwischenzeitlichen Modenschauen, der neuen Frühjahrs- und Sommerkollektion. Wir futterten also genüsslich in toller Atmosphäre und konnten uns die neue Kollektionen ansehen.

Amuse-Bouche
Angefangen hat das Ganze mit einem kleinen Appetitanreger. Sowohl Modetechnisch, als auch im Bereich des Essens.
Für die Vegetarier gab es einen kleinen Ravioli mit Pilzen und für die Fleischfresser unter uns ein Thunfisch-Tatar. 
Für das Auge gab es ein wirklich tolles Spitzenkleid und eine tolle Kombination aus Pullover und diesem wahnsinnig schönen Jeanshemd! Zwar ist rosa nicht so meine Farbe, aber ich finde in Kombination sieht es an dem Model wirklich sehr toll aus.
Vorspeise
Zur Vorspeise gab es Carpaccio und Flammkuchen mit Feigen. Ein Traum sage ich euch, wollte ich letztens auch schon "backen", aber ich bekam einfach nirgendwo Feigen. Ich werde es definitiv nochmal versuchen und hoffen, dass er mir genauso gut gelingen wird. 
Aber auch auf dem Laufsteg gab es wieder tolle Kombinationen und tolle Stücke. Mein allerliebstes Outfit ist das rechts unten. Im Sommer gibt es doch nicht besseres, als eine dünne und lässige Hose, die aber durch ihr Muster auffällt und ein lockeres, teilweise durchsichtiges weißes Shirt. Würde ich genauso anziehen! Die Kombination links sagte mir auch zu, ich weiß nur nicht so genau warum. Denn es sind weder Grau, Schwarz noch Weiß in diesem Outfit zu finden - meine einzigen "Farben" im Kleiderschrank. 
Hauptspeise
Zur Hauptspeise gab es ganz verschiedenes. Entweder Poulade oder Fisch mit Polenta und Gemüse oder undefinierbare Kugeln, die auf Falafeln hoffen ließen und irgendwas anderes waren. Gut aussehen tat es trotzdem. An den Models überwiegte die Streifen und die Farbe Rot. Ich muss sagen, die Streifenshirts in Kombination mit Spitzen haben es mir in der neuen Kollektion wirklich angetan. Als ich letztens meinen Kleiderschrank neu sortierte, merkte ich , dass die Hälfte meiner Oberteile gestreift sind, aber ich werde mir wohl oder übel noch mehr anschaffen müssen. 
Nachspeise
Zur Nachspeise gab es Crème Brûlée, Waldbeeren und einen Schokobrownie. 
Ich glaube mehr muss ich dazu nicht sagen - ich hatte das gerne jetzt gerade nochmal!

Schlussendlich habe ich noch eine kleine Collage mit ein paar meiner bisher liebsten Stücke und noch ein paar Eindrücke des Nachmittags. Wer bis hierhin wirklich alles durchgelesen hat: HighFive!
Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick gefallen.

___________________
Vielen Dank nochmal an Ernsting´s Family an die Einladung und den schönen Tag!

Bild 1, 15 und 16 von Neele

Outfit #2 November

Donnerstag, 13. November 2014 | 4 Kommentare

Hallo ihr Lieben,
ich war am Montag mit Marisa in der Innenstadt unterwegs und wir haben ein paar Bilder gemacht. Da wir beide noch zur Uni mussten, blieb uns leider nur wenig Zeit (vor allem weil wir uns lange nicht mehr gesehen haben) - aber ich finde, die Bilder sind trotzdem sehr schön geworden. Abgesehen vielleicht von dem LKW im Hintergrund (ignoriert ihn einfach) - allerdings bauen sie gerade den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz auf, weshalb er auch gerne auf meinen Fotos sein darf. Denn endlich beginnt in wenigen Tagen/Wochen die Weihnachtszeit und Marisa und ich freuen uns schon unglaublich. Über Weihnachtsmärkte schlendern und heißen Kakao trinken, Schlittschuh fahren mit seinen Liebsten und die vielen anderen tollen Dinge, die man machen kann.
Deswegen ließen wir es uns auch nicht nehmen einen total überteuerten Kakao (Caramel Hot Chocolate) bei Starbucks zu kaufen und ihn bei Hamburger Schmuddelwetter zu genießen.

Schuhe - Office London* // Hose - H&M // Pullover - United Colors of Benetton // Jacke  H&M // Schal - Subdued //
 Handyhülle - London // Nagellack - Kiko Nr. 347

________________________
fotografiert von Marisa
Location: Jungfernstieg
»